Biografie

1935

geboren in Schlesien

1947 

Flucht aus Schlesien, Schulbesuch im niedersächsischen Reislingen, Arbeit im VW-Werk in Wolfsburg, Schauspiel- und Gesangsunterricht in Braunschweig

1955

singt erstmals in Wolfsburg vor Publikum: Schuberts "Winterreise"

1959

Engagement am Stadttheater Rendsburg

1961

Tätigkeit für mehrere Theater in Berlin und Köln, Zusammenarbeit mit Nam June Paik, Stockhausen, Caspary; Arbeiten für's Fernsehen

1964

Düsseldorfer Kammerspiele unter Utzerath, Erstaufführung von Rolf Hochhuts "Stellvertreter" in der Rolle des Ricardo; gleichzeitig Studium der bildenden Kunst an der Düsseldorfer Kunstakademie unter Joseph Beuys, Freundschaft mit Anatol: erste kleine Ausstellungen im Wilhelm-Marx-Haus in Düsseldorf, Wechsel an die Städtischen Bühnen Essen (Ära Schumacher, Dorn, Leininger)

1965 Heirat und Geburt seines Sohnes

1970

Staatstheater Saarbrücken unter Intendant Hermann Wedekind, zahlreiche Ausstellungen in Saarbrücken und Umgebung

1978-1988

Pfalztheater Kaiserslautern (Ära Blum), danach kehrt er der Bühne den Rücken, malt, macht Ausstellungen

1993

schwere Erkrankung

1994

TV: in Peter Patzaks Gustav Regler-Verfilmung "Brennendes Herz"

1995

TV: in Oehlschlägers "Eisenmann" und in Martin Buchhorns "Private Live Show"

1996

schwere Erkrankung

1997

TV: in der Grass-Adaption "Die Rättin"  

 

Ausstellungen (Auswahl)

2005

Nord-Ostsee Sparkasse, Flensburg: "Kein Haus in Marrakesch - Bilder und Bildobjekte"

2002

Galerie Margret Lafontaine, St. Ingbert: "Früher tanzte er den Fandango"

2001

Galerie obere zäune, Zürich: "Nietsches Flucht"

2000

Villa Lessing, Saarbrücken: Mallorca nie gesehen"

Galerie Monika Beck, Homburg: "Materialbilder - Objekte" mit Franz Wienerberger

1999

galerie: t, Memmingen: "für die rosen muss jeder selber sorgen"

1998

Saarländischen Künstlerhaus Studio, Saarbrücken: "einen vorläufigen Ort erreichen"

1996

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Künstler: