Vita Jutta Reichelt

1955

geboren in Gifhorn

1975-1981

Studium der (klassischen) Bildhauerei an der Muthesius-Schulein Kiel bei Jan Koblasa, Georg Weiland und Manfred Sihle-Wissel. seither freischaffend tätig

1986

Kandidatin des Landes Schleswig-Holstein für das Villa-Massimo-Stipendium, Teilnahmen an Ausstellungen im In- und Ausland, unter anderem in Graz, Bogota, Berlin, Kopenhagen, Tokio, Kiel...., Werke in privaten Sammlungen und im öffentlichen Raum, z. B. Skulpturenpark Nortorf seit 1987 und Stadtpark Rendsburg seit 1990

seit 2005

Auftrag der Landesregierung SH für den Filmpreis des Landes zur Berlinale "Seebär", Bevorzugte Themen in der Arbeit: Akte, Pferdedarstellungen, Sumo-Ringer

seit 2006

Arbeiten zum Thema"Kleider ohne Leute"

Bevorzugte Materialien: Bronze und Hartgips

Deutsch

Künstler: