Vita Miguel Sjöberg

1945

in Kopenhagen geboren, ist als Sohn des schwedischen Kunstmalers Bertil Sjöberg und der Grafikerin Bitten Sjöberg einem künstlerischen Umfeld aufgewachsen und hat schon früh gelernt, seine Umgebung intensiv wahr zu nehmen,

1954 

Bereits mit 9 Jahren entdeckt er die Faszination der Fotografie, einer zunächst einfachen Box folgt im Lauf der Zeit eine Vielfalt an Kameras, die er mit Hingabe einsetzt. 

Heute

fotografiert er vorwiegend digital und bearbeitet seine Fotos selbst. Miguel Sjöberg hat die Fotografie nie zum Beruf gemacht, so kann er sichThemen ohne Vorgaben eines Auftraggebers völlig frei aus verschiedenen Perspektiven nähern, das Wesentliche, das Besondere und Einmalige eines Subjektes erfassen und fest halten mit dem Werkzeug des Fotografen. Im Bruchteil einer Sekunde wird dabei Bestehendes eingefroren. Mit seinen Fotos möchte Miguel Sjöberg erreichen, dass Verborgenes, bisher Übersehenes für den Betrachter sichtbar wird. Dabei sieht er sich weniger als Künstler, der etwas völlig Neues, noch nie Dagewesenes schafft, sondern eher als Mittler, als Dolmetscher zwischen dem Fotografierten und dem Betrachter. Was am Ende entscheidend für das Ergebnis war, das Subjekt im seinem Umfeld, die Technik, die das Foto ermöglicht oder das Auge des Fotografen, sei dahingestellt. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Künstler: