2018

Galerie Stexwig
“MOMENTE“

Das Moment der Haninga Thiel trifft auf den Moment des Janusz Tyrpak

Ausstellung Momente, Galerie Stexwig

 ...oder ist es umgekehrt? Wieso überhaupt „der“ oder „das“ Moment. Antwort darauf finden die Besucher der Ausstellung „Momente“ der Galerie Stexwig, Strandweg 7, 24857 Borgwedel in der Zeit von Sonntag, den 28.10.2018 bis Sonntag, den 18.11.2018. Auf der Vernissage am 20.10.2018 sind alle herzlich eingeladen mit zu diskutieren, ob „der“ oder „das“ Moment in den gezeigten Werken/Malerei wirkt.

Vernissage:

Sonntag 28.10.2018 um 15.00 Uhr in der Galerie Stexwig, Strandweg 7, 24857 Borgwedel, die Künstler sind anwesend

Kunstklönschnack:

Freitag 02.11.2018 ab 18.00 Uhr, Neue "Alte Meister"

Finissage:

Sonntag 18.11.2018 um 15.00 Uhr

Haninga Thiel im Atlelier, Foto Galerie Stexwig

Die „wild moments“ von Haninga Thiel (Dannenberg), einer Macherin in Sachen Kunst, sind geprägt von der Kraft der Magie, der Emotion und der Vision, die auf ihre künstlerischen Fähigkeiten und Erfahrungen stoßen, was den Werken den Moment gibt, den ausschlaggebenden Gesichtspunkt. 
Ihr Beherrschen der Ausdruckmittel resultiert aus ihrer drängenden und gleichzeitig disziplinierten Auseinandersetzung mit dem künstlerischen Ausdruck. Nach der schulischen Ausbildung geht sie in die Schweiz zu Schang Hutter, wo sie eine formale Ausbildung zum Bildhauer absolviert. Dabei entdeckt sie ihre Liebe zum Material „Ton“ und studiert an der Fachhochschule für Keramik-Design in Höhr-Grenzhausen. 

Gleichzeitig entwickelt sich ihr Interesse für Straßenkunst Sie streift mit einem freien Kunstbegriff einige Jahre durch die städtischen Strukturen Europas und arbeitet in Ateliers in Schweden, Südwestdeutschland und Hamburg.
Ab 1994 lebt und arbeitet sie 10 Jahre lang im Südwesten der USA. Aus ihrem erweiterten Kunstbegriff heraus macht sie Installationen, Malerei, baut Kräuter an im Einklang mit dem Mond und taucht ein in die Mythen und Riten der Navajos.

Seit 2005 lebt und arbeitet sie wieder im Wendland. Dort entstehen „wild moments“ – Malerei, Installationen, Kunstprojekte
 

Janusz Tyrpak im Atelier, Foto Galerie Stexwig

„West and south moments“ – die Momente des Janusz Tyrpak (Kopenhagen), entstanden in der Auseinandersetzung mit den alten Meistern. Es sind Moment für Moment Entwicklungen eines Künstlers, die in deren Aneinanderreihung Brückenschläge entstehen lassen, zeitliche und künstlerische: Brückenschläge, die die heutige Bildsprache des Janusz Tyrpak nicht nur zusammen treffen lassen mit der Bildwelt des 16. Jahrhunderts eines Albrecht Dürer, eines Hans Baldung Grien und eines Sebald Beham, sondern auch mit der moderneren Bildwelt eines Adolf Ziegler, Ernst Liebermann und Hans Thoma. 

Motive, Kompositionen, Perspektiven aus dem Bildaufbau von damals werden im Atelier von Janusz Tyrpak aus dem Blickwinkel von heute, mit den Mitteln von heute, mit der Bildsprache von heute neu gemalt. Da ziert ein zarter Bikini die Lanze des Hl. St. Georg von Albrecht Dürer statt einer Fahne. Der Drache wird ersetzt durch ein Kinderspielzeug. Beim genauen Hinsehen erkennt der Betrachter, aus dem erwachsenen Mann ist heute ein Kind geworden, stolz zu Ross, sein Spielzeug erlegt, blickend auf einen Halloween-Kürbis, der von der Decke hängt. 

Wann immer Janusz Tyrpak ein Werk transponiert in seinen Bildklang von heute, tut er das mit großem Respekt und Wertschätzung vor der künstlerischen Arbeit seiner Vorgänger. Er übernimmt das Motiv, gleichwohl stattet er es mit Assoziationen und Attributen von heute aus. Mal provoziert und schockiert er, mal konfrontiert er den Betrachter mit erfrischendem Humor, so wird aus dem Moment, dem Augenblick, das Moment des Janusz Tyrpak.
Galerie Stexwig

 Ausstellung Galerie Stexwig Erdenwelten Menschenwelten

Erdenwelten und Menschenwelten - wie verträgt sich das? Menschenwelten bedrängen Erdenwelten. Ist der Mensch nur für den Menschen ein Wolf oder auch für die Welt? Wie verhalten wir uns anderen Menschen und uns selbst gegenüber? Braucht der Mensch die Erde oder die Erde den Menschen. Das sind Fragen/Themen, die eine lange Vergangenheit haben und auch in Zukunft aktuell sein werden. Die täglichen Schlagzeilen wiederholen sich.

In der Ausstellung "Erdenwelten Menschenwelten" spüren Günter Grass, Thomas Stirbick und Helmut R. Klein mit ihrer künstlerischen Sensibilität dem Thema nach.

Vernissage: Sonntag, dem 02.09.2018 um 15.00Uhr

Kunstklönschnack: Freitag, den 14.09.2018 ab 18.00 Uhr, wir sprechen über "verpackte Welten": Christo und Jeann-Claude

Erlebnsiraum Kunst, neu in Stexwig: Sonntag, den 16.09.2018 ab 15.00 Uhr, Kennenlernen von Druckwerstatt und Atelierräumen, Kunst zum anfassen: Drucke Sie Ihre individuelle Grußkarte

Finissage: Sonntag, den 30.09.2018, Künstlergespäche 

Öffnungszeiten während der Austellung: Sa. / So. 14-18 Uhr und Mi 16-20 Uhr 


Galerie Stexwig

Vernissage am Sonntag, den 03.06.2018 um 15:00 Uhr in der Galerie Stexwig, Strandweg 7, 24857 Borgwedel, Stexwig

Skulpturen-Ausstellung in der Galerie Stexwig

Skulpturen in 3d / 2d 

gesägt, modelliert, geschweißt, gemalt

 

Rosa Tress, Skulpturen

Skulpturen, mit der Motorsäge gearbeitet, von hoher Ästhetik und graziler Schönheit. Zerbrechlich wirkende menschliche Körper, schlanke Boote, Städte..... Gearbeitet aus Eichenpfählen, das Holz farblich bearbeitet. Die Logik der ästhetischen Form jeder Skulptur verwischt die Realität und führt zu einer neuen Sichtweise.

 

Bertil Sjöberg, Malerei

Fasiniert von den Skulpturen des Henri Moore, versetzt Bertil Sjöberg diese großartigen dreidimensionalen Werke in meisterhafter Weise in die 2. Dimension. Ob Aquarell oder Öl auf Leinwand, immer beeindruckt die Wucht der Skulpturen in der Landschaft, die der Maler für sie erschuf. Auf Ibizza, seinem langjährigen Wohnsitz, sind es die antiken Skulpturen, die den Maler in ihren Bann ziehen. Auch hier gibt er ihnen in der 2. Dimension ein neues Umfeld.

 

Hilger Schmitz, Skulpturen

Menschen, immer wieder Menschen, sind das Thema für Hilger Schmitz. Seine Skulpturen sind Persönlichkeiten, Charaktere, ob als Büste, Torso oder Figur. Mal arbeitet Hilger Schmitz seine Charaktere aus Holz, dann wieder aus Stein, er verewigt sie in Bronze oder gestaltet sie aus dem zerbrechlichen Material Keramik. 

 

Peter Czerwinski, Skulpturen

Die Ästhektik als reine Form mit einem grobem Material gebannt. Peter Czerwinski schweißt seine Skulpturen. Von Leichtigkeit geprägt und gerne ein wenig aus der Mitte gerückt - verwurzelt, geerdet mit einem stabilen Fuß. Sie laden zum Betrachten und Staunen ein.

 

 Highlights während der Ausstellung

 Montag, 04.06 2018

 ist der Lions-Club Schleswig zu Gast in der Galerie (geschlossene Gesellschaft) 

 Montag, 11.06.2018

 Atelierbesuch aus Flensburg (geschlossene Gesellschaft)

 

art & more in der Galerie Stexwig an der Schlei

 Sonntag, 17.06.2018 um 15.00 Uhr: die Kunst der Linie, Malerei mit Profil.

 Kunstperformance mit Christof Klemmt und Helmut R. Klein 

 

 Freitag, 22.06.1018 um 18.00 Uhr

 Kunstklönschnack zum Thema Kunstdiebstahl: "Obs, da hing doch eben noch ein Bild" 

 

 Samstag, 30.06.2018 ab 15.00 Uhr

 offenes Atelier "Erlebnisraum Kunst" im Rahmen der BBK Sommerateliers

 

 Sonntag, 01.07.2018 ab 15.00 Uhr

 Finissage mit Künstlergesprächen

Galerie Stexwig

O-C-O

Impressionen von der Vernissage:  

Otto Jeschke und Christof Klemmt im Gespraech in der Galerie Stexwig

 ...und die Diashow zur Vernissage: https://www.youtube.com/watch?v=HF81R_BBxA8

Besucher in der Galerie Stexwig

Otto Beckmann im Gespraech mit Besuchern de Galerie Stexwig

 

Vernissage am Sonntag, den 04.03.2018 um 15.00 Uhr in der Galerie Stexwig, Strandweg 7, 24857 Borgwedel 

Otto Beckmann, Christof Klemmt, Otto Jeschke, Foto Galerie Stexwig

Was ist O-C-O? Otto-Christof-Otto? Otto Beckmann – Christof Klemmt – Otto Jeschke. Oder umgekehrt? 

Otto Beckmann - Radierungen

Für Otto Beckmann ist das Umfeld voller Impulse: das Fundstück am Wegesrand, wo auch immer, die Kritzelei von irgendwo. Was ihm interessant erscheint nimmt er mit und früher oder später hält er es fest auf der Kupferplatte. Als er in der Galerie am Fenster sitzt, entsteht auf der Platte ein Bewegungsprotokoll: die Fliege und das Flugzeug, Hase und Kinderwagen, Hund und Fußgänger, der Regenwurm und die Maus, alles was sich bewegt findet sich auf der Platte wieder. Oder Die Zauberin, die er als Drahtabfall gefunden hat und jetzt in seiner Radierung „zaudert, den Zauber zu machen“.

...und wenn er dann druckt, kombiniert er diese und jene Motive, coloriert nach, druckt mehrmals in unterschiedlichen Plattenfärbungen und noch viel mehr. Er geht über das Beobachtete hinaus und transformiert es in andere Bedeutungszusammenhänge.

Otto Beckmann beherrscht nicht nur die Technik der Radierung, sondern macht sie mit seiner Kreativität und Souveränität zu meisterhafter Kunst.

Christof Klemmt – Malerei

Christof Klemmt zeigt Darstellungen von Portraits, Landschaften und Farbräumen in Öl auf Leinwand und Aquarell auf Büttenpapier, in denen ein wesenhafter Ausdruck durch einen informellen Moment schemenhaft sichtbar wird. Klemmt erforscht die Möglichkeiten von Nicht-Formen und Formen. Die Farbe ist dabei Inspirationsquelle und Widerstand zugleich. Aus der Formung des Materials entsteht der Charakter des Bildes, mit ihm tritt die Bildmaterie in Erscheinung. Diese ist Ausdruck dessen, was es zu suchen und finden gilt. Dabei findet Christof Klemmt immer wieder die Worte hinter der Farbe: seine Gedichte, seine Trash Prosa. Seine Texte erweitern den Kunstbegriff. Beispiele dafür findet der Betrachter*in bzw. Leser*in in dem Katalog „Prosa mit Bildern“, Gemälde und Texte verweben sich zu einem neuen Ganzem, einer neuen Sprache.

Otto Jeschke - Malerei

Viele Jahre studiert er Naturwissenschaften, Medizin und Philosophie - das weitet seinen Blick. Danach findet er seine Sprache: er studiert freie Malerei in Kiel, Köln und Düsseldorf, Farbe und Form sind seine Ausdrucksmittel geworden. In seinen Gemälden wird die Leere zur Form und die Form zur Leere. Lasierende Farbschichten, aufgetragen auf dem Weiß des Untergrundes schaffen Raum für den Moment. Oder für die Unendlichkeit? Die Farben fließen ineinander, definieren dennoch einen Horizont. Auch wenn sie sich nicht darauf festlegen. Sie erschaffen einen Raum, in dem der Betrachter seine eigene Perspektive findet, beim Betrachten sein eigenes Bild erschafft. 

 

Highlights während der Ausstellung 

(Freitag, 09.03.2017 um 19.00 Uhr: Kunstklönschnack fällt aus)

Samstag, dem 17.03.2018 ab 17.30 Uhr: "Musik Spontan", 

mit Otto Jeschke, Saxophon, Klarinette, Trompete und Jürgen Iversen, Piano mit kulinarischem Empfang (Hörprobe und mehr unter "Event")

Otto Jeschke und Jürgen Iversen-Musik spontan, Probe in der Galerie Stexwig

 

Sonntag, den 08.04 2018 um 15.00 Uhr Finissage mit Künstlergesprächen 

Galerie Stexwig

2018: Ausstellungen und "art and more" in der Galerie Stexwig

O - C - O

Ausstellung 04.03.2018 - 08.04.2018

Otto Beckmann (Radierungen), Christof Klemmt (Malerei) und Otto Jeschke (Malerei)

Ausstellung O-C-O Galerie Stexwig

 

art & more, Events in der Galerie Stexwig   

17.03.2018, Musik Spontan:

Otto Jeschke (Saxophon, Klarinette) spielt mit Jürgen Iversen (Piano) ein Konzert für seine Bilder. Erleben Sie erlesene Jazz-Improvisation.

Otto Jeschke und Juergen Iversen bei Probe in Galerie Stexwig

 

3D/2D

Ausstellung 03.06.2018 - 01.07.2018

Rosa Tress (Skulpturen), Hilger Schmitz (Skulpturen), Peter Czerwinski (Skulpturen), Bertil Sjöberg (Malerei)

3D-2D Ausstellung Galerie Stexwig 

 

Erdenwelten <> Menschenwelten,

Ausstellung 02.09.2018 - 30.09.2018

Günter Grass, Thomas Stribick, Helmut R. Klein

..... art &amp; more, Events in der Galerie Stexwig..........

 

 Momente

Ausstellung 28.10.2018 - 18.11.2018

....... Haninga Thiel, Janusz Tyrpak und .....

...... art &amp; more, Events in der Galerie Stexwig.........

 

2017

Galerie Stexwig

Küchen? Kunst!

Stillleben heute: Malerei, Objekte, Grafik, Installationen

Vernissage am Sonntag, den 17.09.2017 um 15.00 Uhr in der Galerie Stexwig, Strandweg 7, 24857 Borgwedel

Begrüßung und Vorstellung der Künstler: Mechthild Wichmann-Kramp

am Klavier mit Improvisationen: Jürgen Iversen

Ortaire de Coupigny zeigt seine Sardinenboxen.  Er selbst sagt dazu folgendes: "Das Blinzeln der Sardine: Als Serienproduktion symbolisieren Sardinendosen das industrielle Zeitalter, die Fische stecken somit unerbittlich in diesem Schraubstock. Dank einer Technik, die realistische Wiedergabe erlaubt, besteht meine Arbeit darin, "diese Mieter" so lebendig wie möglich wiederzugeben, damit die Blicke aus ihren Bullaugen uns eindringlich und fragend betrachten."

Monika-Maria Dotzer malt mit Temperamt und voller Spontaneität ihre Stillleben, immer zwischen Wirklich- und Unwirklichkeit. 

Hans-Ruprecht Leiß schwelgt bei seinen Stillleben in opulenten Farben, so dass einem das Wasser im Munde zusammen läuft, filigran gezeichnet und immer wieder ist ein neues Detail zu entdecken.

Gudrun Adrion widmet sich in ihrer Kunst gesellschaftspolitischen Themen. Auch wenn eine Installation auf den ersten Blick als "schönes" Stillleben erscheint, erschließt sich dem Betrachter schon bald der Hinweis auf das eigentliche Thema.

 

Highligts während der Ausstellung:

Samstag, 23.09.: Tango und mehr... mit dem Duo "Herzdame", Helmut Herzog und Bianka Brüdgam (mehr unter Event)

Samstag, 30.09.: Heli Ihlefeld, Bundestverdienstkreuzträgerin und Freundin von Willy Brandt ließt aus dem Buch "Blumen fallen von den Dächern", Illustrationen Hans-Ruprecht Leiß 

Buch Heli Ihlefeld

 

Freitag, 13.10.: Kunst-Klönschnack "Stillleben als autonome Malerei"

Samstag, 15.10.: Finissage, Diskussion zum Thema "Küchen?Kunst!" 

 

Flensborg Avis, Küchen?Kunst!

Flensborg Avis am 15.09.2017

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Galerie Stexwig

künstlerische Doppelbegabung, das heißt in zwei Sprachen sprechen. Bilder malen mit Worten, Tönen, Gestik, Form und Farbe.

Galerie Stexwig, Doppelbegabungen

Galerie Stexwig

Galerie Stexwig, Konkret trifft Abstrakt

 

Galerie Stexwig, Konkret trifft Abstrakt, Daten

2016

Galerie Stexwig

Wahre Schätze erwarten Sie, liebe Kunstfreunde! Grafiken von Karel Appell, Salvador Dali, Max Ernst, Oskar Kokoschka und Horst Janssen und Bertil Sjöberg. Außerdem Malerei, Grafik und Skulpturen von Jan Koblasa, Helmut R. Klein, Christof Klemmt, Hans-Ruprecht Leiß, Vladimir Sitnikov und anderen Künstlern/Künstlerinnen der Galerie.

Außerdem erwarten Sie im Rahmen der Ausstellung interessante und unterhalsame Events wie das "Feuerwerk des Sinti-Jazz" und die "Weihnachtsleviten". Informationen dazu finden Sie unter "Events"

Die Besucher konnten während der Vernissage eine Performance beiwohnen.

Besucher der Galerie Stexwig bei der Performance Trash Prosa

 Die Performance-Künstler in Aktion: Helmut R. Klein mit einem Gemälde zur Trash Prosa, Jürgen Iversen improvisiert am Klavier und Christof Klemmt liest

die Performace Künstler in Aktion

Vernissage wahre Schätze Galerie Stexweig

Trash Prosa in der Galerie Stexwig 

Galerie Stexwig

Galerie Stexwig Kunst.Positionen!

Seiten